Erziehung - w w w . h a e u p t l i n g . d e

Direkt zum Seiteninhalt

Erziehung


Ku I ka mana.



In einer Folge einer TV-Serie bin ich kürzlich folgendem Zitat begegnet:
"Ku I ka mana."
Ein Kind verhält sich so wie die, die es erzogen haben.

Hawaiianisches Sprichwort

Na Pali Coast ©1998 haeuptling
Eine kleine Netzrecherche ergab:
Kū i ka māna bedeutet wörtlich übersetzt "zu sein wie der, von dem ihr gelernt habt".

Das passt genau zu der Erklärung des Dilemmas unserer Gesellschaft, wie ich finde.
Ich habe mich schon oft gefragt, warum so vieles aus dem Ruder zu laufen scheint.

Ich kam zu dem Schluss, dass vieles davon daraus resultiert, dass viele Entscheidungsträger Regeln aufstellen, sich aber selber nicht gerne daran halten, wohl aber von anderen verlangen, sie einzuhalten.

Dass diese Anderen sich mit der Zeit veräppelt fühlen und ihrerseits ebenfalls versuchen die Regeln zu umgehen, erscheint mir hier logische Folge zu sein.
Warum soll jemand eine Regel für wichtig und befolgenswert halten, wenn selbst die sich nicht daran halten, die sie aufgestellt haben?


Hanalei Valley ©1998 haeuptling
Umgekehrt erklärt:
Wenn ihr wollt, dass andere (Kinder, Kollegen, Wähler) sich irgendwie verhalten, dann lebt es konsequent vor.

Wer Regeln aufstellt, sich aber selber nicht daran hält, darf nicht ernsthaft erwarten, dass andere sich daran halten.

Das fängt im kleinen an!
► Wenn also Stadtväter im Halteverbot parken, sind sie damit Vorbild für ihre Bürger ... und so weiter...
► wenn Ihr Euren Kindern sagt, man darf dieses oder jenes nicht, ...
► wenn Ihr Eure Kinder im Auto anschnallt, aber selber den Gurt nicht anlegt....
► wenn ....

setzt diese Liste einfach für Euch selber fort!
Hanalei Valley ©1998 haeuptling
P-H-design-Logo black
Diese Seite wurde zuletzt am 15.09.2020 aktualisiert
Zurück zum Seiteninhalt