Haeuptling's News - w w w . h a e u p t l i n g . d e

Direkt zum Seiteninhalt

seltsame Barriere auf der Strasse

w w w . h a e u p t l i n g . d e
Veröffentlicht von Häuptling in Verkehr · 28 Mai 2018
Tags: STVO
Hallo,

ich habe da mal eine Frage:

Bei uns in der Straße stand heute Vormittag so ein Absperrgitter mit so einem runden Schild dran.
Das Schild hatte außen rum einen roten Rand und war in der Mitte ganz weiß.
Es war montiert auf einer Art Querbalken, der abwechselnd in rot und weiß gefärbt war.

Ich habe mal ein Foto davon gemacht.
Ich füge es hier bei.

Die Straße, in der dieses Ding stand, heißt "Am Marienbrunnen" und führt zur Kirche, mit dem dortigen Parkplatz.
Auf der anderen Seite der Zufahrt zu diesem Parkplatz stand ebenfalls genau so ein Ding mit dem gleichen Schild dran.

Auf der Straße und auf dem Parkplatz war ein ADAC-Mann mit einer Klasse Grundschüler, die dort mit Fahrrädern offenbar einen Unterricht in Verkehrserziehung abgehalten haben.

Eine Nachschau im Amtsblatt, das in hiesiger Gemeinde dummerweise nur zahlenden Abonnenten zugestellt wird, bestätigte auch die Vermutung mit dem Unterricht.
Dort war auch etwas von einer verkehrsrechtlichen Anordnung zur Sperrung der Straße und des Parkplatzes geschrieben.
Das konnten natürlich nur Leute wissen, die das Amtsblatt zusätzlich zu ihren Steuergeldern extra bezahlen.

Die anderen Menschen hätten aus dem quer auf der Straße stehenden Absperrgitter mit dem runden Schild deuten müssen, dass da gesperrt sein soll.
Nun, ich habe die Bedeutung dieser Barriere irgendwo mal aufgeschnappt und gedacht, sie wäre allgemeingültig und man dürfte nicht einfach daran vorbei fahren.
Aber ich scheine mich zu irren.

Also da war auch noch ein Gottesdienst heute Morgen.
Es wurde mir von anderen Menschen mitgeteilt, dass einige der Gottesdienstbesucher tatsächlich beim Anblick der Barriere gewendet hätten und außerhalb in der Straße "Umweg" auf dem Bürgersteig geparkt hätten.
Einige aber haben offenbar festgestellt, dass man mit ein wenig Geschick relativ einfach und sogar zügig an der Barriere vorbei gelangen konnte und sind dann zum Parkplatz der Kirche gefahren, um dort ihr Fahrzeug für die Dauer des Gottesdienstes abzustellen.
Sie hatten es auch bestimmt sehr eilig.


Ach ja, ein Lieferant mit seinem großen LKW war auch da.
Der habe auf den freundlichen Hinweis einer Passantin, dass da gesperrt sei und Kinder Verkehrserziehung hätten, geantwortet: "Kein Problem, ich komme da vorbei." und sei unter Zuhilfenahme des Bürgersteiges tatsächlich problemlos an der lustigen Barriere vorbeigelangt.

Nun frage ich mich auch, welche vorbildliche Verkehrserziehung die Kinder der Grundschule hier und heute erhalten haben.

Sicher jedenfalls, dass man sich auch in einem abgesperrten Areal niemals sicher fühlen sollte und dass Schilder und Barrieren eigentlich nur dazu da zu sein scheinen, das Straßenbild etwas bunter zu gestalten, als es sonst mit dem tristen Asphaltgrau wäre.

Morgen ist das selbe wieder geplant.
Dienstags ist normalerweise auch immer ein Gottesdienst.
Leider bin ich dann nicht daheim. Aber vielleicht kann jemand anderes danach schauen.



Legende:
  • Zeichen 250: Verbot für Fahrzeuge aller Art (Vorschriftzeichen)
  • Zeichen 600: Absperrschranke (Verkehrseinrichtungen)
Quelle: Straßenverkehrsordnung (StVO)


Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0

P-H-design-Logo black
Diese Seite wurde zuletzt am 28.11.2020 aktualisiert
Zurück zum Seiteninhalt